Pressebericht zur nachstehenden Fahrtankündigung

Besichtigungsfahrt des KVV zur Salzgitter Flachstahl GmbH
Vom Kur-und Verkehrsverein organisiert fanden sich 30 Interessierte um 10 Uhr am Kurhausparkplatz ein, um mit einem Bus der Firma Pülm das Stahlwerk in Salzgitter zu besuchen. Trotz eines Staus auf der A 39 war die Gruppe pünktlich an der Kantine, wo sich alle stärken konnten. Um 12:30 Uhr wurden wir dann am Besucherzentrum vom Werksführer in Empfang genommen.
Nach einem Informationsfilm und einigen Erläuterungen des im Ruhestand befindlichen Werksführers, der 48 Jahre dort gearbeitet hatte, ging es dann mit dem Bus durch das ausgedehnte Werksgelände. Bei der Besichtigung des Hochofens konnte man zusehen, wie nach einem Anstich das glühende Eisen funkensprühend abfloss. Dann wurde das Eisen mittels Eisenbahnwagons, (sog. Torpedos) zum eigentlichen Stahlkocher transportiert. In der riesigen Halle wird das glühende Eisen mit verschiedenen Zusätzen zu Stahl verhüttet und in sog. Brammen gepresst, die wiederum per Eisenbahnwagon zum Walzwerk gebracht werden. Leider war an diesem Tag das Walzwerk wegen Wartungsarbeiten nicht in Betreib, aber man bekam einen Eindruck von der Größe der Anlage und den vielen Dingen die für einen geregelten Ablauf nötig sind. Bemerkenswert ist, dass versucht wird alle Prozesse Ressourcen schonend zu gestalten und sogar versucht wird, den CO2 Ausstoß durch neue Technologien deutlich zu vermindern.
Nach 3 Stunden endete die Führung und es ging wieder zurück. Umrahmt wurde der Tag auf der Hin-und Rückfahrt mit sachkundigen Informationen von Herrn Nelz, der sich bestens in der Geschichte und den Abläufen des Stahlwerkes auskannte.
Besichtigung Stahlwerk SZ

------------------------------------------------------------------

 

AnkuendigungsplakatSZ

Der Kur- und Verkehrsverein bietet am 8. August 2019 eine Fahrt zur Salzgitter Flachstahl GmbH an. Salzgitter Flachstahl ist die größte Stahltochter in der Salzgitter Gruppe. Über 5.580 Mitarbeiter arbeiten in diesem Werk. Die wichtigsten Abnehmer der Flachprodukte sind Fahrzeughersteller sowie deren Zulieferer, Röhren-/ Großröhrenhersteller, Kaltwalzer und die Bauindustrie.

Der Bus startet um 10.00 Uhr vom Kurhausparkplatz in Bad Gandersheim.

Vor der Besichtigung um 12.30 Uhr ist ein gemeinsames Essen in der Kantine des Stahlwerkes geplant. Auf dem weiträumigen Werksgelände werden die einzelnen Besichtigungspunkte mit dem Bus angefahren. Dennoch sind auf dem Werksgelände weite Wege mit diversen Treppen zu bewältigen. Die Besichtigung wird für Personen mit Handicap von Seiten des Stahlwerkes nicht empfohlen. Da die Teilnehmer einen hautnahen Einblick in die Produktion erhalten, sind Sicherheitsvorschriften zu beachten. Bei der Besichtigung ist aus Sicherheitsgründen, das Tragen langärmliger, geschlossener Oberbekleidung und lange Hosen sowie rutschfeste und geschlossene Schuhe ohne hohen Absatz zwingend vorgeschrieben.
Reiseveranstalter ist die Firma Pülm aus Seesen. Interessierte melden sich bitte kurzfristig bei der Firma Pülm unter Tel.: 05384 9606 14 an, da die Teilnehmerzahl auf 30 Personen beschränkt ist. Die Kosten für die Busfahrt betragen 17,- Euro. Die Kosten für das Mittagessen in Höhe von 8,- Euro werden im Bus eingesammelt. Rückankunft ca. 18.00 Uhr.

Für Rückfragen steht Liane Goslar unter Tel.: 05382/6037812 (Anrufbeantworter) oder per Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! gern zur Verfügung.


Zusätzliche Informationen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen