Skegness zu Besuch in Bad Gandersheim
Vom 05.- 10.09.18 waren wieder 20 Personen aus der englischen Partnerstadt Skegness zu Gast in Bad Gandersheim. In diesem Rahmen wurde bereits über die Einweihung einer Telefonzelle zur Erinnerung and die Gefallenen beider Seiten im 1. Weltkrieg berichtet.
Alle 2 Jahre lockt das Gandersheimer Altstadtfest Menschen von der Insel in die Roswithastadt. Unterstützt von der Städtepartnerschaftssparte des KVV wurden die englischen Touristen rundum betreut. Immer wieder kommen gerne Menschen von dort nach Bad Gandersheim, um ein paar Tage an der Gande oder in der Region zu verbringen.
So stand diesmal unter anderem auf dem Programm: ein Willkommenstreffen im Wildpark-Gelände der Familie Teerling, eine Brauerei-Besichtigung in Einbeck, die mit einem zünftigen Essen bei Blasmusik in der Brauerei selbst Stiftsfreiheit Skegness 2018abgeschlossen wurde, ein Besuch in Braunschweig und Goslar, ein zweisprachiger Gottesdienst in der Stiftskirche sowie ein Museums-Besuch mit der 1. Weltkriegs-Ausstellung im Rathaus.
Verschiedene Gäste waren privat untergebracht, um so den intensiven Kontakt zwischen Menschen beider Städte zu fördern.
Bei einem offiziellen Empfang am Sonntagabend in Köhler‘s Landgasthaus/Altgandersheim waren auch die Rektoren/-innen aller weiterführenden Gandersheimer Schulen vertreten, um das Interesse an einem Schüleraustausch mit der Partnerstadt zu dokumentieren. Überlegt werden zur Zeit verschiedene Projekte für das kommende Jahr, welche ganz im Zeichen der dann 40-jährigen Städtepartnerschaft stehen sollen.
Gruppenfoto Skegness 2018
 Gruppenfoto in Winzenburg

Kurz vor der Rückfahrt wurde in einer Gaststätte in Winzenburg noch ein kurzer Stopp eingelegt, um die Gäste von der Insel davon zu überzeugen, dass man auch in unserer Region gut "Fish und Chips" essen kann.
Das ganze Programm wurde ehrenamtlich gestaltet. Vor allem allen Fahrern sei an dieser Stelle für ihr Engagement nochmals besonders gedankt
Die deutschen Mitglieder der Städtepartnerschaft beabsichtigen wieder, ein interessantes Besuchsprogramm für das nächste Jahr zusammenzustellen, an dem – falls noch Plätze frei sind – gerne auch andere Interessierte teilnehmen können.


Zusätzliche Informationen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen