Unsere Partnerstadt - lebendiger Bestandteil des diesjährigen Altstadtfestes
(Bericht von Norbert Braun, Spartenleiter der KVV-Städtepartnerschaft)
Es ist sicher allen aufgefallen: über 200 Personen auf dem Altstadtfest - mit weißen Schirmmützen und der Aufschrift: „Seit 1987 Städtepartnerschaft Rotselaar- Bad Gandersheim“. Auch wenn der Landtagsabgeordnete Uwe Schwarz beim Offiziellen Empfang der Stadt darauf hingewiesen hatte, dass es schon früher Kontakte zwischen Bad Gandersheimer und Rotselaarer Bürgern gegeben hat, so ist 2017 ein Jubiläumsjahr, denn vor 30 Jahren wurde ein Partnerschaftsvertrag zwischen beiden Städten unterzeichnet.
So waren es dieses Mal nicht nur die Leffe – Mönche - wie jedes Jahr. Da war ein Fußball- Fahrradverein, ein Verein der Bayernfreunde (auch wenn Bad Gandersheim bekanntermaßen nicht in Bayern liegt, so scheint unsere Stadt für die belgischen Freunde doch attraktiv zu sein), t’ALENT - eine Künstlergruppe, die mit tollen Werken im Rahmen einer Vernissage  in Brunshausen von sich reden gemacht hat, ein Riesenverein und ganz besonders natürlich die verschiedenen Musikgruppen.

kgl. Harmonie St.Cecilia i.d. Stiftskirche

Die königliche Harmonie St. Cecilia gab mit ihren hervorragenden Blasinstrumentalisten 2 große Auftritte in der gut besuchten Stiftskirche und in der Klosterkirche Lamspringe. Ihre Jugendgruppe war tagsüber auf dem Altstadtfest zu hören. Auch die „Wahren Freunde“ – ein weiteres Blasorchester aus Rotselaar bereicherte unser Altstadtfest am Freitag. Nicht vergessen werden sollte die Dixiegruppe, die  als Straßenmusiker an verschiedenen Stellen immer wieder für gute Unterhaltung sorgte.

altermäßig gemischte Besuchergruppe aus Rotselaar

„Es ist gelebte Städtepartnerschaft“, wie dies auch die Bürgermeisterin Franziska Schwarz am Freitag beim offiziellen Empfang der Stadt verkündete. Ich, Leiter der Sparte Städtepartnerschaften beim KVV Bad Gandersheim, wies daraufhin, dass gegenseitige Besuche, gemeinsame Gespräche, gemeinsame Veranstaltungen oder ein Zusammensitzen beim Bier oder Wein, das Fundament bilden, dass Europa zusammen wachsen kann, weil man die Menschen jenseits der Grenzen dadurch besser verstehen lernt.
So wurden auch schon Pläne für den Gegenbesuch in Rotselaar im nächsten Jahr geschmiedet. Hinter vorgehaltener Hand hört man, dass ein Besuch des Rockfestivals in Werchter genauso wie eine Flussfahrt angedacht werden. Der KVV würde sich über die aktive Teilnahme von Gandersheimern freuen.


 

Zusätzliche Informationen